Die Ruhe nach dem Sturm.

Guten Morgen. Ich liege noch im Bett. Heute fühle ich mich leer. Habe gerade mit meiner schlauen Frau telefoniert. Unser Termin ist erst am Mittwoch, aber ich kriege dieses Einsamkeitsgefühl nicht gehändelt. Gestern gab’s einen Vorfall. Ich sage bewusst nicht Rückfall. Die schlaue Frau sagt man muss das unterscheiden.

Hatte gestern Abend einen Konflikt mit einem Familienmitglied. Eins, welches eine große Rolle in meiner Therapie spielt. Ist ziemlich eskaliert. Am Ende war ich wütend auf mich, auf die Person, auf die Situation, auf die Vergangenheit, auf meine Einsamkeit, auf meine Trauer. Auf alles. War innerlich richtig angespannt. Habe mit Worten um mich geschmissen. Beleidigt. Verletzt. Ohne Rücksicht. Habe der Person gesagt, was ich ihr seit Jahren sagen wollte. Aber nie gemacht habe – um sie zu schützen. Die schlaue Frau sagt es gibt diese ungeschriebenen Regel innerhalb der Familie. Jeder muss die besagte Person beschützen. Und das bedeutet, dass gewisse Dinge einfach nicht gesagt werden. Unbewusst. Und ganz automatisch. Habe in der Situation immer mehr Wut auf mich entwickelt. Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten. War so überfordert mit allem. Habe mich verletzt. Es war einfach nicht auszuhalten diese Anspannung. Diese Wut. Diese Machtlosigkeit in der Situation. Ich bin froh darüber, dass ich mir nicht so weh tue, dass es meine Gesundheit längerfristig beeinflusst. Aber trotzdem fühle ich mich danach schuldig.

Warum habe ich das gemacht? Ich hätte stärker sein müssen.

Gleichzeitig fühle ich mich leer. Der erste Gedanke nach ein paar Minuten Ich war das nicht. Fühlt sich so an. Es muss jemand anders gewesen sein. Denn ich könnte mir doch nie weh tun. Danach Leere und Ruhe. Immerhin. Aber trotzdem nicht gut. Bin immernoch überfordert. Aber eben anders. Das Gespräch mit besagter Person geht weiter. Die Person ist wütend auf mich. Weil ich ihr sage was passiert ist. Sie will mich ja auch nur beschützen. Trotzdem kann ich es nicht händeln. Schuldgefühle wachsen. Ich fühle mich dumm. Machtlos. Dumm. Und leer. Einfach alles gleichzeitig. Wir telefonieren. Ich sage der Person meine Meinung. Bin immernoch so unglaublich wütend. Die Person legt auf. Ich fühle mich schuldig. Wieder extreme Anspannung.

Nein, ich will’s nicht nochmal.

Entscheide mich einen Freund anzurufen. Es ist nachts, aber egal. Habe ihn erreicht. Er hat mich etwas stabilisiert. Irgendwann dann eingeschlafen.

Heute morgen erzählt mir die besagte Person meiner Familie, dass sie sich jetzt zurück ziehen wird. Ich weiß. Das ist ihr Bewältigungsmodus. War es schon immer. Mich überfordert das. Fühle mich sofort wieder schuldig. Ich will das nicht. Ich will nicht schuld dran sein, dass jemand sich von der Familie distanziert. Rufe dann also die schlaue Frau an. Erreiche sie direkt. Habe ich nicht mit gerechnet. Erzähle ihr was passiert ist. Wie einsam und schuldig ich mich fühle. Dass ich einen Vorfall hatte. Ich dem Druck der letzten Tage und dem Konflikt mit standhalten konnte.

Sie stabilisiert mich. Sagt mir, dass es normal ist, dass man manchmal die Kontrolle verliert in so schwierigen Tagen. Ich mit ihr an meiner Seite gar nicht alleine bin. Sie auch Verantwortung für mich trägt. Und sie sich dieser auch bewusst ist. Sie sagt mir auch, dass ich keine Verantwortung für die Gefühle der anderen Person trage. Und dass ich den Bewältigungsmodus des Anderen nicht beeinflussen kann. Wenn die Person sich dafür entscheidet, dann muss ich das akzeptieren. Ich solle mich nicht schuldig fühlen. Sie fragt wie mein Tag heute aussieht. Ich sage ihr ich habe keine Aufgabe. Ich soll laufen gehen, oder Rad fahren, oder ins Fitnessstudio. Ich werde es probieren. Wir legen auf. Ich sage der besagten Person, dass ich ihren Bewältigungsmodus akzeptieren werde, sie lieb habe und wir jetzt besser ein paar Tage keinen Kontakt haben sollten.

Jetzt ist’s okay.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.