16. August.

Vor 7 Tagen zuletzt gebloggt. Oft habe ich gedacht : jetzt schreibe ich. Und dann kam da aber nichts. Einfach nichts. Gestern habe ich meinen Blog dann mal geöffnet und statt zu schreiben, habe ich die Oberfläche und das Design etwas geändert. Das schwarze, triste – es passte nicht mehr zu mir.

Da stehe ich nicht mehr.
Nach zwei Jahren Therapie bin ich viel weiter.
In meiner Welt gibt es nicht mehr nur schwarz und weiß.

Jedes Mal wenn ich die Startseite öffnete und dieses schwarz sah, dachte ich „Das bin nicht mehr ich“.

Also habe ich mich nun für meine aktuelle Lieblingsfarbe entschieden: türkis/mint-grün.
Und ich lieb’s.

Den Text auf der Seite „Über mich“ habe ich etwas angepasst und im Blogroll habe ich den Blog von Annie hinzugefügt – schaut gerne mal hier rein. Ich lese ihre Beiträge wirklich sehr gerne!

Es war mir außerdem wichtig, die zwei Reminder sowie meine Lieblingszitate einzufügen, da diese stets motivierend auf mich wirken. Außerdem überlege ich, ob ich einen Menüpunkt erstelle, der euch zu einer Seite meiner wichtigsten Reminder führt. Ihr könntet sie dort lesen und auch abspeichern und ich kann sie mir bei Bedarf so immer wieder ins Gewissen rufen.

Was denkt ihr dazu? Wie gefällt euch das neue „Layout“? Gebt mir gern ein Feedback unter dem Beitrag oder bei Instagram (like_waves_intheocean). Das würde mich sehr freuen 🙂

Das ganze Überarbeiten hat zwar eine Weile gedauert, aber es war eine nette Abwechslung zum Lernen.


Ich weiß tatsächlich trotzdem nicht, was ich schreiben soll. Denn irgendwie bin ich trotz Therapiesitzung am letzten Mittwoch immernoch im distanzierten Modus.

Ich muss gerade funktionieren, da morgen meine (hoffentlich) letzte Prüfung meines 2. Studienfaches ansteht. Da ist wenig Zeit für Gedankenchaos und Trauer.

Und außerdem: es ist verrückt, wie schnell die Zeit vergeht. Mitte August. Und es fühlt sich an wie April. Und jetzt geht alles ganz schnell.

Im Oktober fange ich schon die neue Stelle an. Im September machen wir noch einmal Urlaub. Nebenbei lerne ich dann für eine weitere Prüfung – meine hoffentlich ALLER letzte des ganzen (!!) Studiums.

Schon aufregend – diese Zielgerade. Habe nun schon echt lange studiert. Denn angefangen habe ich im Winter 2014/2015. Es wird mal Zeit, dass das ein Ende hat.

Dann werde ich im Winter also neben meiner neuen Stelle meine Masterarbeit schreiben und dann bin ich einfach fertig mit dem Uni-Kram. Wahnsinn.


Ich bin sehr stolz darauf.

Und ich bin auch sehr stolz auf meinen Umgang mit der Trauer um den Freund.

Als ich bei der schlauen Frau war, konnte ich mir fast alles selbst beantworten, was ich sie fragte oder was ich so anmerkte. So war es nun schon desöfteren in den Sitzungen.

Und das zeigt, dass ich ihre bzw. unsere Ansätze immer mehr verinnerliche und selbst anwenden kann.

Darauf bin ich auch sehr stolz. Habe ich doch nun fast 2 Jahre gewartet, um diesen Moment das erste Mal so richtig wahrzunehmen.

Ungeduldig sind wir ja irgendwie alle wenn’s um uns selbst geht.


Und wenn ich die Prüfung morgen absolviert habe, werde ich wohl noch stolzer sein. Denn ein Dozent riet mir im 2. Semester dieses Fach abzubrechen, da ich zu „inkompetent“ sei. Ich habe weitergemacht und auch jede Prüfung zu MEINER Zufriedenheit bestanden. Dennoch hat mich seine Aussage immer irgendwie begleitet im Studium…

Mittlerweile weiß ich, wer von uns beiden inkompetent ist.

Zumindest auf pädagogischer Ebene.

Und so will und werde ich hoffentlich niemals sein.


Ich werde euch also morgen berichten. Und hoffentlich mit einer freudigen Nachricht zurückkehren.

Jetzt lerne ich aber erstmal weiter.


Und nochmal: danke an alle meine Leser! Euer Interesse erfüllt mich immer wieder mit Freude 🙂

3 Kommentare zu „16. August.

    1. Danke, liebe Aurelia! Dann kann ja hoffentlich nichts schief gehen!

      Danke auch für das Feedback, toll, dass du regelmäßig hier vorbei schaust! Einen schönen Abend auch für dich! ☀️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.