15. Juni.

Nach dem Hochmut der Fall… Nach dem weiß das schwarz. Wie ich es hasse. Der Urlaub war so gut. So gut. Und dann falle ich einfach. Falle. Falle. Falle. Zwischendurch versuche ich mich aufzurappeln. Mir zu sagen, dass die Zweifel nicht wahr sind. Dass ich sehr wohl eine gute Freundin bin ( ich meine : es ist doch auch NICHTS passiert?!) Im Gegenteil: wir hatten eine tolle Zeit. Fast so wie zu Beginn.

Aber irgendwas in mir hat Angst. Angst wieder alles zu verlieren, was gut war. Warum? Weil ich jetzt wieder alleine zuhause bin? Weil ich nicht kontrollieren kann? Warum?

Der nächste Termin bei der schlauen Frau ist erst nächste Woche. Ich werde sie wohl morgen anrufen.

Zu groß die Anspannung. Zu groß mein Kritiker. Zu groß meine Wut. Zu doll der Bauchschmerz, der im Urlaub komplett weg war.

Es wird ein Rückschritt sein. Keine 3 Wochen ohne Kontakt geschafft. Egal.

Ich brauche es. Ich habe so eine Angst.

Wovor? Die Angst ist nicht real.

Es schnürt mir die Kehle zu. Ich denke ich ersticke dran. Wieder immer am Abend. Tagsüber funktioniere ich, da sitzt es dann eben im Bauch.


God damn. I hate this shit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.