Eine Bühne für den inneren Kritiker.

„Wollen wir uns heute sehen?“

– „Nein, ich wäre gerne noch einen Abend alleine“.


Ich weiß, wir haben die Abmachung uns dienstags nicht zu sehen. Trotzdem hatte ich es irgendwie gehofft.

Und dann ist sie da. Die Bühne für meinen eigenen Kritiker. Er fängt an, die Verlustängste zu verstärken. Versucht mir Gedanken einzuflößen, die schlichtweg wahrscheinlich vollkommen übertrieben und nicht zu 100 Prozent wahr sind.

Und doch fällt es mir so schwer, mir das weiter und weiter ins Gewissen zu rufen.

Zu groß die Enttäuschung über die Antwort. Zu stark die Gedanken wie

Siehst du, egal wie sehr du dich anstrengst, er wird dich niemals täglich sehen wollen.

Siehst du, du willst wieder zu viel. Du willst immer zu viel.

Und dann frage ich mich, ob das in anderen Partnerschaften auch so ist. Dass der andere lieber Zeit allein verbringt als mit der Partnerin.

Er verbringt lieber Zeit allein als mit mir.

Auch das ist wahrscheinlich – so wie es da steht – nicht wahr. Doch das passiert dann im Kopf.

Und dann kommen die Tränen. Und die Ängste. Angst, wieder zu viel zu wollen. Angst, den anderen zu verlieren, weil ich ihn nicht sehen kann. Angst, dass ich den Tag alleine nicht überleben kann.

Ja, so fühlt sich das an.

12 Stunden kommen mir vor wie 3 Wochen. In diesen Momenten.


Es ist gut, dass ich das alles verstehe oder? Es ist gut, dass ich meine Reaktion einordnen kann, oder? Wie kann ich sie dann verändern?

Wie kann ich dem inneren Kritiker seine Bühne nehmen? Ohne ihn zu verdrängen. Denn dann kommt er doppelt so stark zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.