Slowly.

Feels like I’m slowly comin‘ back.


Es fühlt sich an, als hätte ich eine Phase hinter mir, die meiner Psyche einiges abverlangt hat. Doch eigentlich war es ja nur der Bauch, der mir seit 4 Wochen weh tut. Und nachdem ich letztes Wochenende entschieden habe, bewusst aus dem Stress-Schmerz-Kreislauf auszutreten, weil ich bemerkte, dass sich im Kopf nichts anders mehr abspielt außer die Frage „Tut es gerade weh?“, ist es zumindest für den Kopf etwas leichter.
Trotzdem hat sich am Bauchschmerz nichts verändert. Es kristallisiert sich heraus, dass er mehr weh tut, wenn ich sitze. Also geht es am Montag zum Osteopathen. Die Schulmediziner finden ja nichts. Die Heilpraktikerin akupunktiert, aber auch das verändert – zumindest am Bauchschmerz – nichts.
Schmerzmittel schlagen nicht an, daher nehme ich diese, ebenfalls seit letztem Wochenende, nicht mehr. Wozu dem Körper sowas geben, wenn es eh nicht hilft? 

Und jetzt muss ich langsam aber sicher zurück kommen. In den Alltag, in dem ich tatsächlich ab und zu auch mal arbeiten muss. Das Problem: Die Tätigkeit führe ich zu 99% im sitzen aus. Gestern hätte ich 3 Stunden arbeiten müssen, der Chef fragte vorher am Telefon ob ich 5 machen könne. Ich sagte nein, weil ich mich noch nicht ganz fit fühlte. Und er sagte ich solle zuhause bleiben. Dafür arbeite ich jetzt morgen statt drei Stunden fünf.
Aber ja. Irgendwann muss es ja wieder „normal“ werden. Kann mich ja nicht 4-5 Wochen krank schreiben lassen. Und doch macht es mir auch Angst. Weil ich so lange nicht da war. Und weil ich 5 Stunden sitzen werde und der Bauch ja zuhause schon nach 30 Minuten sitzen weh tut.

Wir werden sehen. Es fühlt sich jedenfalls nicht so an, als müsse sich nur der Bauch erholen und langsam zurück kommen, sondern auch der Kopf. Vier Wochen jeden Tag Bauchschmerzen bedeutet wohl doch mehr Stress für den Kopf als ich angenommen hatte.

Weniger Belastbarkeit und weniger Möglichkeiten, die eigentlichen Muster in den Blick zu nehmen und daran zu arbeiten. Also mehr Stress in der Beziehung. Mehr Druck in der Uni. Mehr Stress für mich. 

So werde ich also morgen zur Arbeit gehen.
Und schauen, was passiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.