10. Januar.

Meh? Ne? Oke? Keine Ahnung, wie ich mich fühle. Einige Achterbahnen in den letzten Tagen gefahren. Nur kleine. Aber spürbar. Von krasser Euphorie zu Überforderung zu Trauer zurück zur Euphorie. Also wirklich. So mit Körperreaktionen der absoluten Freude bis hin zu deutlich sichtbaren Körperreaktionen der absoluten Trauer. Das alles wahrgenommen. Nicht bewertet. Waren halt einfach da. So bin ich halt. Denke ich mir.

Dem schwarzen Monster gestattet zu bleiben, kann’s ja eh nicht ändern. Versucht mich nicht ganz reinreißen zu lassen. Die Selbstzweifel Der Selbsthass war dennoch ziemlich stark und deutlich spürbar. Aber auch das war eben einfach da. Gehört zu mir.

Frage mich, ob das Ziel ist, sowas gar nicht mehr zu haben. Oder es zu haben und es zu akzeptieren? Der derzeitige Anspruch ist, es loszuwerden oder zumindest nicht mehr zu spüren. Doch ich denke das ist utopisch. Man kann ja nicht einfach einen Teil von sich ausradieren. Wir sind unsere Erfahrungen. Wir sind unser Leben. Da gibt’s nicht viel auszulöschen.

Trotzdem. Das bewusste Wahrnehmen dieser Achterbahnen war super ermüdend. Das Wochenende habe ich genutzt, um nichts zu tun. Außer der Arbeit gestern am Abend. Aber das war’s dann auch schon wieder. Und erholt fühle ich mich trotzdem noch nicht.

Das ist fies. Es kommt. Das schwarze Monster. Es zieht dir all deine Energie. Es verabschiedet sich, aber braucht ewig um dann weg zu sein. Es dauert so lange, bis man die Energie zurück hat. Ermüdend. Wirklich ermüdend.

Morgen kommt die schlaue Frau wieder. Eigentlich will ich gar nicht hin – sagt mir der Kopf. Doch, eigentlich will ich es – sagt der Bauch. Denn eigentlich tut es mir gut. Aber ich weiß doch gar nicht wo ich anfangen soll… 4 Wochen waren eine so lange Zeit. Der Fortschritt ist, dass ich erst nach ca 3 angefangen habe sie zu vermissen – die Therapie. Aber der Nachteil ist, dass ab dem Zeitpunkt alles auf mich einbrach und ich ungefähr gar nicht mehr zurecht kam.

Nun. Ich werde berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.