Gedankenwirrwarr.

Eigentlich ganz OK. Besser als vorgestern. Ruhiger im Meer. Leichter Wellengang. Weniger Schuld. Mehr Stärke. Müde. Trotzdem okay. Arbeit nervt. Aber tut auch gut. Uni Kram geschafft. Teilziel erreicht. Die schlaue Frau macht ihre Arbeit echt gut. 50 Minuten geredet, geweint und reflektiert. Weniger Schuld Gefühle. Faszinierend wie das funktioniert. Also manchmal. Ich bin froh, dass ich sie habe. Ich soll weniger Angst haben vor der Zeit nach der Therapie. Habe ich aber. Setzt mich unter Druck. Verstehe noch nicht, dass ich am Ende im besten Fall weiter bin als jetzt. Sagt sie. Keine Ahnung. Überfordert. Die Termine in dieser Woche überfordern. Obwohl es gar nicht viele an einem Tag sind. Oder besonders anstrengende. Aber ich kann einfach nicht mehr so gut Termine im Voraus festgelegen. Früher lebte ich davon schon 3 Tage vorher zu wissen wann ich wo bin. Konnte nicht genug unterwegs sein. Aber heute weiß ja nicht mal wie es mir an dem Tag geht und ob mir überhaupt nach Menschen ist oder nicht. Das ist auch anstrengend.

Und generell. Im Moment fühlt sich sowieso alles surreal an. Bevorstehender Umzug. Noch immer keine WG dort gefunden. Auf einmal wieder in einer ernsten Geschichte mit dem Ex-Partner. Genau das, was ich mir 9 Monate lang gewünscht habe und in der Zeit nie für möglich hielt. Dass wir je wieder an den Punkt kämen, wo wir jetzt gerade sind. Aber jetzt ist’s auf einmal da. Träume ich? Lebe ich das alles gerade überhaupt bewusst? Es zieht alles an mir vorbei. Ich ziehe mit. Gehe, wohin mich meine Tage so führen. Aber es ist so surreal. So sehr, dass sich meine Gedanken so schnell verändern wie die Themen in diesem Beitrag. Vielleicht wache ich auch irgendwann auf. Und es war wirklich nur ein Traum. Und mein jetziger Mitbewohner redet wieder mit mir und wir feiern ausgiebig und unbeschwert zu einer Flasche Wein. Und niemand redet von Umzug.. Kosten.. Unsicherheiten… Ängsten. Aber dafür ist zu viel passiert. Und es ist ihm so egal. So egal. Er fragt ja nicht mal wie es mir geht. Das tut weh. Man fragt doch jemanden, den man als beste Freundin tituliert wie es ihr in diesen Zeiten geht oder. Ich will raus. Aber eigentlich will ich auch, dass alles wieder ist wie vor 2 Monaten. Nur der neue Versuch mit meinem Ex – der dürfte bleiben.

Was ist derzeit positiv? Uff. Ja, was… Ich weiß es nicht. Nicht alles ist nur negativ aber positiv ist es eben auch nicht gerade. Ist das das grau? Fühlt sich so grau an ? Nicht nur negativ aber auch nicht wirklich positiv? Halt einfach „okay“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.