Die zwei Persönlichkeiten.

Ich weiß gar nicht ob ich es schaffe, das Gefühl, was ich euch beschreiben möchte in passenden und verständlichen Worten auszudrücken.

Es gibt Situationen, in denen meine Anspannung so hoch ist, dass ich nach der Situation das Gefühl habe sie nicht selbst erlebt zu haben. Das passiert zum Beispiel oft in intensiven Streitgesprächen.

Im besten Fall habe ich in dem Moment der Anspannung noch irgendeinen Zugang zu meinen Gefühlen. Ich gehe dann zumindest davon aus, dass ich noch möglichst klar und reflektiert handel. Doch eigentlich tue ich es schon nicht mehr. Auch, dass ich aus diesen Situationen nicht fliehen kann, fällt mir oft zunächst nicht auf. Ich meine…jetzt schon etwas mehr. Durch die Therapie. Aber obwohl ich jetzt merke, dass ich nicht fliehen kann….bin ich dann so unglaublich unbeholfen. Ich kann die Streitsituation nicht verlassen, wenn ich in diesem Zustand bin. Streitspiralen entstehen. Die Wut beim Gegenüber steigt. Und mit jeder Minute, die verstreicht, auch meine Wut … auf mich selbst. Weil ich doch eigentlich weiß, dass ich nur weggehen müsste und mir nichts passieren wird. Aber ich bin einfach wie festgefahren. Findet das Gespräch persönlich statt, stehe ich einfach da. Und es fühlt sich an wie festgeklebt. Ich kann mich nicht von dem Ort und aus der Situation entfernen. Egal wie sehr ich es will. Und will mein Gegenüber sich der Situation entziehen, werde ich panisch.

Das schaffe ich nicht alleine. Er/ Sie darf nicht weggehen. muss bleiben. Und überhaupt… Wie unfair es ist, dass er/sie sich entziehen kann wenn er es will, ich aber nicht. Obwohl ich doch eigentlich weiß, dass das gerade das richtige wäre.

Dann gibt’s unendlich lange Streitspiralen. Der Wettbewerb im Verletzen ist dabei irgendwann unaufhaltbar. Denn… der/ die andere fühlt sich bedrängt. Ich fühle mich allein gelassen. Und dazwischen geblendet von der Einbildung noch reflektiert zu handeln… Aber…

Ich bin’s nicht. Ich bin nicht klar bei mir. Das Gefühl alleine nicht überleben zu können besiegt mich.

Woran ich merke, dass ich den Zugang zu mir verloren habe? Meistens am nächsten Morgen (Streitigkeiten kommen bei mir häufig abends auf), nachdem ich geschlafen habe. Dann ist sie da – diese Leere. Dieses Fremdheitsgefühl bezüglich der Situation am Abend zuvor.

Das war ich nicht. Das war jemand anders.

So fühlt es sich an. Das ist so beängstigend. Ich habe einfach absolut keinen Zugang mehr zu dem, was ich ein paar Stunden vorher empfunden und von mir gegeben habe. Es ist wirklich so, als wäre das nicht mir passiert. Das Problem daran ist, dass es ja sehrwohl ich war. Zumindest irgendwer in meinem Körper. Und ich habe dann meistens in den Situationen so viel gesagt und getan, was nicht einfach so verzeihlich ist. Am nächsten Morgen dann die Konsequenzen davon. Gegenüber ist verletzt, enttäuscht, was auch immer. Aber spüre eben nur die Konsequenz. Und nicht das, was passiert ist. Dabei fühle ich mich so machtlos. Weil es sich doch so anfühlt als wäre ich es nicht gewesen. Also wieso muss ich jetzt diese Konsequenzen ertragen? Wenn es doch nicht ich war. Ich, die gerade aufgewacht ist.

Dieses Gefühl macht mir so viel Angst. Ich bin doch nur ein einziger Mensch. Ich bin doch jederzeit für mein Handeln verantwortlich. Aber es scheint in solchen Momenten so, als gäbe es da noch eine andere Person in mir. Die streitlustig und wütend ist, den anderen gefangen hält und unüberlegt verletzt. So wie es ihr gerade passt. Ohne mich zu fragen ob ich das will.

Ich schätze das ist es, was die Borderline Störung zu einer Persönlichkeitsstörung macht. Und ich schätze, das ist der Aspekt, der mich von psychisch gesunden Menschen unterscheidet.

Ich habe diese zwei Lynn’s in mir. Und sie sind so widersprüchlich wie Tag und Nacht. Aber wie war das….ohne Tag keine Nacht.

Ich bin immernoch müde. So müde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.